Z2839 Stuhlflechten - Wiener-Geflecht

In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Fladungen

Möbel gehörten in den vergangenen Jahrhunderten zu den Kostbarkeiten im Familienbesitz. Stühle besaßen häufig eine geflochtene Sitzfläche.Seit über 300 Jahren ist die Technik des Stuhlrohrflechtens bekannt. Ursprünglich aus England stammend, ist sie vor allem durch die Wiener Caféhausstühle von Thonet bekannt geworden. Sechs Lagen von fein geschnittenem Bambusrohr ergeben die typischen achteckigen Löcher.
Das Seminar spricht sowohl Menschen an, die noch einen „Schatz“ auf dem Dachboden stehen haben, der verdächtige Löcher rund um die Sitzfläche aufweist (vielleicht unter Sperrholz versteckt?).
Für die Teilnahme ist ein eigener Stuhl ohne beschädigte Lochung erforderlich. Bitte mitbringen!

Information: Bitte eine Schüssel ca. 30 cm, Schere, einen dünnen Schraubenzieher mitbringen.
Flechtmaterial bringt die Kursleiterin mit.


Leitung: Barbara Breun

2 Tage, 14.10.2017, 15.10.2017
Samstag, 09:30 - 17:00 Uhr, 60 Min. Pause
Sonntag, 09:30 - 18:30 Uhr, 60 Min. Pause
2 Termin(e)
Freilandmuseum, Bahnhofstr. 19, 97650 Fladungen, Aktionsscheune Hof Leutershausen, Museumspädagogisches Zentrum
79,00
inkl. Eintritt, zzgl. Materialgeld; keine Ermäßigung 
Belegung: